Ausstellungen und Auktionen


Ältere Einträge
Ausstellung
02.10.2008 –
16.11.2008

Der, der die Tiefe sah – Gilgamesch.
Bilder des 20. und 21. Jahrhunderts

Im Mittelpunkt des Epos steht der babylonische König Gilgamesch, der in der von ihm errichteten Stadt Uruk lebt, im Glauben an Allmacht und Unsterblichkeit. Und doch muss er erkennen, dass auch für ihn das Leben endlich ist. Der Weg zu dieser Einsicht führt über zahlreiche Abenteuer. Das Gilgamesch Epos gilt als die älteste erhaltene, aufgeschriebene Geschichte der Menschheit, entstanden im dritten Jahrtausend vor Christus. Auf Tontafeln aufgeschrieben, wurde es erst jüngst von Stefan Maul, um noch unerschlossene Passagen erweitert, neu übersetzt.

Das 20. Jahrhundert hat eine Vielzahl von Illustrationen des Werks hervorgebracht, einige von ihnen sind in der Ausstellung versammelt. Den Kern bilden Grafiken von Willi Baumeister, der die altbabylonischen Schriftzeichen in Notationen am Rande des Figürlichen übertragen hat.
Abbildungen seiner Zeichnungen hat Felix Martin Furtwängler zu einem vibrierend expressiven Bildzyklus unserer Zeit überarbeitet. Bebilderungen von Hans Joachim Walch, Richard Janthur, Josef Hegenbarth und Arnulf Rainer zeigen beispielhaft auf, wie sehr das Epos im Hinblick auf die Schicksalhaftigkeit menschlicher Grenzerfahrungen Herausforderung zur visuellen Annäherung geblieben ist.
(Auszug Pressetext)

Homepage öffnen »

Klingspor Museum Offenbach
Herrnstraße 80
63065 Offenbach am Main,
Tel.: 0 69. 80 65 2164 und – 29 54
E-Mail: stefan.soltek@offenbach.de

Ausstellung
24.08.2008 –
03.10.2008

Faust-Illustrationen: Josef Hegenbarth
Anlässlich des Erscheinungsdatums von Goethes Faust I vor 200 Jahren sind vom 24. August bis
3. Oktober 2008 im Druckgrafischen Museum Pavillon-Presse Weimar e.V. Faust-Illustrationen Josef Hegenbarths zu sehen: montags 10-17 Uhr, freitags 9-16 Uhr sowie nach Absprache.

Homepage öffnen »

Pavillon-Presse Weimar e.V.
Druckgrafisches Museum
Scherfgasse 5
99423 Weimar
Tel./Fax: 0 36 43. 5 35 44
E-Mail: pavillon-presse@gmx.de


Auktion
20.09.2008

10 Uhr
Schmidt Kunstauktionen Auktion 17
Kunst & Antiquitäten

Nr. 400
Hegenbarth, Josef: Rodelbahn
Kaltnadelradierung, 1930er Jahre, 325 x 442 mm, signiert
(180 Euro) Zuschlag: 150 Euro

Nr. 401
Hegenbarth, Josef: Golgatha
Lithographie, 1958/1959, 520 x 400 mm, signiert
(160 Euro)

Nr. 402
Hegenbarth, Josef: Affenfamilie
Pinselzeichnung, 1945, 220 x 298 mm, signiert
(650 Euro)

Homepage öffnen »

Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
Bautzner Str. 6
01099 Dresden
Tel.: 03 51. 81 19 87 87
Fax.: 03 51. 81 19 87 88
E-Mail: mail@schmidt-auktionen.de
Ausstellung
06.06.2008 –
31.08.2008

Blickwechsel
Menschenbilder nach der Klassischen Moderne

Die Ausstellung "Blickwechsel - Menschenbilder nach der Klassischen Moderne" vereint ausgewählte Stücke figürlicher deutscher Malerei und Grafik von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart. Im Zentrum der Betrachtung steht das Porträt. Gezeigt wird ein traditionsreiches Bildthema und seine Ausprägungen in der jüngeren Kunstgeschichte.
(Flyer - Textausschnitt)
Weitere Informationen finden Sie auch online in "HinBlick", dem aktuellen Magazin der diözesanen Museen unter http://www.museen.bistum-wuerzburg.de/hinblick.pdf (Bitte diesen Link kopieren).

Im Museum Obere Saline werden auch Werke von Josef Hegenbarth gezeigt.

Homepage öffnen »

Museum Obere Saline
Obere Saline 20
97688 Bad Kissingen
Tel. 09 71. 807 12 30
Fax 09 71. 807 12 39
E-Mail: mos@stadt.badkissingen.de
Vortrag
28.08.2008

19 Uhr
Ferdinand Puhe: Josef Hegenbarth - Maler, Graphiker, Illustrator

Am 28. August 2008 hält Ferdinand Puhe einen Vortrag zum Thema "Josef Hegenbarth - Maler, Graphiker, Illustrator".
Veranstaltet wird der Vortrag von der Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar der Pirckheimer-Gesellschaft e.V. Er findet um 19 Uhr im Hotel Krone in Hirschberg-Großsachsen statt.

Homepage öffnen »

Hotel Krone
Landstr. 9-11
69493 Großsachsen (Hirschberg an der Bergstraße)

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Pirckheimer-Gesellschaft e.V.
Postfach 640 114
10047 Berlin
Tel. 0 30. 8 12 29 72
Fax 0 30. 8 12 29 72
E-Mail: info@pirckheimer.org

Ausstellung
21.02.2008 –
03.07.2008

Badende – Zeichnungen von Josef Hegenbarth
Josef Hegenbarth, der Menschenschilderer und Charakterzeichner, verfolgt das Motiv der Badenden seit den 1920er Jahren. Schuf er erst Radierungen und Lithographien zu diesem Thema, wie „Im Männerbad!“, „Am Strand“ oder „Luftbad“, folgten später auch Gemälde und Zeichnungen. Die unterschiedlichen Verhaltensweisen und Bewegungsabläufe beim Baden und die Ansammlung verschiedener Menschentypen haben ihn stets fasziniert. Eine Auswahl farbiger und schwarz-weißer Pinselzeichnungen präsentiert das Josef-Hegenbarth-Archiv aus eigenen Beständen.
(Auszug Presseinformation)

Homepage öffnen »

Josef-Hegenbarth-Archiv Dresden
Calberlastraße 2
01326 Dresden-Loschwitz
Tel.: 03 51. 2 68 33 35
Auktion
14.06.2008

10 Uhr
Schmidt Kunstauktionen Auktion 16
Bildende Kunst des 17.-21. Jahrhunderts

Nr. 590
Hegenbarth, Josef: Spielende Kinder
Farbige Pinselzeichnung, um 1948, 308 x 395 mm, signiert
(6000 Euro) Zuschlag: 5000 Euro

Nr. 591
Hegenbarth, Josef: Gartenarbeiter
Federzeichnung, um 1955, 220 x 168 mm, unsigniert
(180 Euro) Zuschlag: 150 Euro

Nr. 592
Hegenbarth, Josef: Sau mit Katzen
Kaltnadelradierung, um 1936, 435 x 535 mm
(Beigabe: Der König in Thule, Lithographie, um 1919, 560 x 420 mm)
(200 Euro) Zuschlag: 130 Euro

Nr. 593
Hegenbarth, Josef: Kinderfasching
Federzeichnung, um 1955, 166 x 217 mm, unsigniert
(180 Euro) Zuschlag: 150 Euro

Nr. 594
Hegenbarth, Josef: Pandabär
Radierung, posthumer Abzug um 1980, 450 x 336 mm
(120 Euro)

Homepage öffnen »

Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
Bautzner Str. 6
01099 Dresden
Tel.: 03 51. 81 19 87 87
Fax.: 03 51. 81 19 87 88
E-Mail: mail@schmidt-auktionen.de
Auktion
03.05.2008

10 Uhr
Kunstauktionshaus Leipzig
Auktion No. 64

Nr. 674
Hegenbarth, Josef: Mackie Messer
Lithographie, 148 x 207 mm, signiert
(240 Euro)

Homepage öffnen »

Kunstauktionshaus Leipzig
Gohliser Str. 19
04155 Leipzig
Tel.: 03 41. 59 08 80
Fax: 03 41. 59 08 890
E-Mail: info@kunstauktionshaus-leipzig.de
Auktion
26.04.2008

13 Uhr
Dr. Lehr, 26. Versteigerung
Kunst des 20. Jahrhunderts

Nr. 230
Hegenbarth, Josef: Straßenszene
Pinselzeichnung, um 1948, 215 x 310 mm, signiert
Verso Figurenstudien
(800 Euro)

Nr. 231
Hegenbarth, Josef: Illustration zu Goethes "Reineke Fuchs", Neunter Gesang (Reineke gelangt zum Hofe des Königs)
Federzeichnung, 1949, 193 x 155 mm
Verso kleine Kopfstudie
(450 Euro)

Nr. 232
Hegenbarth, Josef: Der Vater (6. Blatt der "Strindberg-Phantasien")
Kaltnadelradierung, 1920, 553 x 362 mm, signiert
(260 Euro)

Homepage öffnen »

Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
Sybelstraße 68
10629 Berlin
Tel.: 0 30. 881 89 79
Fax: 0 30. 881 89 95
E-Mail: info@lehr-kunstauktionen.de
Auktion
25.04.2008

11 Uhr
Reiss & Sohn, Auktion 121
Alte und neue Kunst

Nr. 279
Hegenbarth, Josef: Fontäne im Park
Radierung, 445 x 30 mm, signiert
(150 Euro)

Homepage öffnen »

Reiss & Sohn oHG
Adelheidstr. 2
61462 Königstein im Tanus
Tel.: 0 61 74. 92 72 0
Fax: 0 61 74. 92 72 49
E-Mail: reiss@reiss-sohn.de

« zurückblättern  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  vorblättern »
Login für
registrierte Nutzer:


Service