Ausstellungen und Auktionen


Ältere Einträge
Auktion
04.05.2013

Ostdeutsche Kunstauktionen
40. Versteigerung

Nr. 99:
Hegenbarth, Josef: Im Spiegel
Aquarell mit Leimfarbe, um 1921, 410 × 291 mm, signiert
Verso Bettlergestalten
(4000 Euro) Zuschlag: 3900 Euro

Nr. 100:
Hegenbarth, Josef: Affe mit Champagnerflasche (Prosit 1938)
Farbige Pinselzeichnung, 1937, 150 × 118 mm, signiert
(550 Euro) Zuschlag: 550 Euro

Nr. 101:
Hegenbarth, Josef: Spielende Kinder
Farbige Pinselzeichnung, um 1948, 307 × 397 mm, signiert
(1800 Euro) Zuschlag: 3300 Euro

Nr. 102:
Hegenbarth, Josef: Zu E. T. A. Hoffmann, Lebensansichten des Katers Murr. Prinzessin Hedwiga berichtet von einer nächtlichen Erscheinung, wie ein Benediktinermönch mit vier Sargträgern einen unbekannten Leichnam an ihrem Fenster vorbeiführt.
Pinselzeichnung, 1941, 116 × 153 mm, unsigniert
(220 Euro) Zuschlag: 300 Euro

Nr. 103:
Hegenbarth, Josef: Illustration zu E. T. A. Hoffmann, Lebensansichten des Katers Murr. Fürst Irenäus bemerkt, wie aus dem kleinen Häuschen der Witwe des Mundkochs zwei in Mäntel gehüllte Männer, Oberjägermeister und Hofmarschall, hinausschleichen.
Pinselzeichnung, 1946, 123 × 140 mm, unsigniert
Zuschlag: 300 Euro

Nr. 104:
Hegenbarth, Josef: Auf der Bank
Federzeichnung in Blau, 1947, 110 × 175 mm, unsigniert
Verso Illustrative Szene (durchkreuzt)
(220 Euro) Zuschlag: 190 Euro

Nr. 105:
Hegenbarth, Josef: Verkauf in den Trümmern (Hosenträger) mit Beerdigungsbesucherin
Federzeichnung, 1949, 176 × 190, signiert
(800 Euro) Zuschlag: 600 Euro

Nr. 106:
Hegenbarth, Josef: Löwendressur
Federzeichnung, 1954, 160 × 236 mm, unsigniert
(400 Euro) Rückgang

Nr. 107:
Hegenbarth, Josef: Kreuzerhöhung
Lithographie, 1916, 370 × 330 mm, signiert
Beigegeben: Golgatha, Lithographie, 1958, 380 × 275 mm
(120 Euro) Zuschlag: 80 Euro

Nr. 108:
Hegenbarth, Josef: Reineke Fuchs
Lithographie, 1958, 270 × 310 mm, auf dem Stein signiert
(120 Euro) Rückgang

Nr. 109:
Hegenbarth, Josef: Flötenspieler
Lithographie, 1922, 280 × 460 mm
(100 Euro) Zuschlag: 70 Euro

Nr. 110:
Hegenbarth, Josef: Trapezakt (Luftakrobaten)
Lithographie, 1956, 330 × 230 mm, signiert
(180 Euro) Zuschlag: 220 Euro

Nr. 111:
Hegenbarth, Josef: Aktzeichnen
Lithographie, 1956, 335 × 270 mm, signiert
(200 Euro) Zuschlag: 280 Euro

Nr. 112:
Hegenbarth, Josef: Tigerdressur
Lithographie, 1958, 550 × 350 mm, auf dem Stein signiert
(120 Euro) Zuschlag: 80 Euro

Nr. 113:
Hegenbarth, Josef: Die sieben Schwaben
Radierung, 1918, 364 × 253 mm, signiert
(300 Euro) Zuschlag: 360 Euro

Nr. 114:
Hegenbarth, Josef: Die Versuchung
Radierung, 1920er Jahre, 320 × 248 mm, signiert
(300 Euro) Zuschlag: 500 Euro

Homepage öffnen »

Ostdeutsche Kunstauktionen
Raik Hellwich
Bänschstraße 35
10247 Berlin
Tel.: 0 30. 42 85 20 00
Fax: 0 30. 42 85 20 02
E-Mail: hellwich@ostdeutsche-kunstauktionen.de
Auktion
27.04.2013

13 Uhr
Dr. Lehr: Auktion 38
Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Nr. 228:
Hegenbarth, Josef: Susanna und die beiden Alten
Öl auf Malpappe, 1916, 490 x 390 mm, signiert
Verso Entwurf desselben Motivs
(5000 Euro) Rückgang

Nr. 229:
Hegenbarth, Josef: Bauern auf dem Felde
Pinselzeichnung, um 1940, 216 x 303 mm, signiert
(1200 Euro) Zuschlag: 950 Euro

Nr. 230:
Hegenbarth, Josef: Huhn
Pinselzeichnung, 1956, 395 x 352 mm, signiert
Verso Akrobaten-Studie
(1200 Euro) Zuschlag: 1200 Euro

Nr. 231:
Hegenbarth, Josef: Vor dem Zirkus
Farbige Pinselzeichnung, um 1941, 248 x 310 mm, signiert
(4000 Euro) Zuschlag: 3200 Euro

Nr. 232:
Hegenbarth, Josef: Ein altes Weib hatte sich vor das Pferd geworfen, der Gaul scheute und warf den Polen ab (zu Gorki "Feuer!")
Pinselzeichnung, 1953, 224 x 177 mm, signiert
(1000 Euro) Zuschlag: 800 Euro

Nr. 233:
Hegenbarth, Josef: Akt III
Pinselzeichnung, 1954, 505 x 250 mm, signiert
(1200 Euro) Rückgang

Homepage öffnen »

Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
Sybelstraße 68
10629 Berlin
Tel.: 0 30. 881 89 79
Fax: 0 30. 881 89 95
E-Mail: info@lehr-kunstauktionen.de
Auktion
19.04.2013 –
20.04.2013

Kiefer Buch- und Kunstauktionen
Auktion 84

Nr. 5396:
Hegenbarth: Josef: Aktzeichnen
Lithographie, ca. 185 x 205 mm, signiert
(120 Euro) Zuschlag: 100 Euro

Homepage öffnen »

Kiefer Buch- und Kunstauktionen
Peter Kiefer
Steubenstr. 36
75172 Pforzheim
Tel.: 0 72 31. 92 320
Fax: 0 72 31. 92 32 16

Auktion
06.04.2013

16 Uhr
Doebele Kunstauktionen: Auktion 37
Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Nr. 108:
Hegenbarth: Josef: Der Herbst
Öl auf Pappe, um 1921, 400 x 340 mm, signiert
(6000 Euro) Rückgang

Nr. 109:
Hegenbarth, Josef: Stehender weiblicher Akt
Pinselzeichnung, um 1934, 493 x 185 mm, signiert
Verso Ältere Frau auf einem Stuhl sitzend
(1200 Euro) Rückgang

Homepage öffnen »

Kunstgut Doebele
Roswitha und Dr. Markus Doebele GbR
Am Hoch 1
97337 Dettelbach-Effeldorf
Tel.: 09 324. 903 485
E-Mail: hello@fine-art-doebele.de
Auktion
16.03.2013

10 Uhr
Dresdener Kunstauktionshaus Günther
Auktion 113

Nr. 763:
Hegenbarth, Josef: Im Zirkus: Raubtierdressur
Lithographie, 395 x 523 mm, signiert
(40 Euro) Zuschlag: 140 Euro

Homepage öffnen »

Dresdener Kunstauktionshaus Günther
Bautzner Landstraße 7
01324 Dresden
Tel.: 03 51. 264 09 95
Fax: 03 51. 268 20 48
E-Mail: guenther@dresden-kunstauktion.de

Auktion
09.03.2013

10 Uhr
Schmidt Kunstauktionen Auktion 35
Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

Nr. 254:
Hegenbarth, Josef: Drei Illustrationsskizzen zu E.A. Poes Erzählungen "Der Untergang des Hauses Usher" / "Die längliche Kiste" / "Der entwendete Brief"
Federzeichnungen, um 1961, 135 x 122 mm / 195 x 175 mm / 225 x 175 mm, unsigniert
Verso teilweise weitere Skizzen
(360 Euro) Rückgang

Nr. 255:
Hegenbarth, Josef: llustrationsskizze zu E.A. Poes Erzählung "Eleonora" / zwei Skizzen zu "Der Doppelmord in der Rue Morgue"
Federzeichnungen, um 1961, 119 x 160 mm / 159 x 179 mm und 190 x 170 mm, unsigniert
(360 Euro) Rückgang

Nr. 256:
Hegenbarth, Josef: Drei Illustrationsskizzen zu E.A. Poes Erzählungen "William Wilson" und "Die Brille"
Federzeichnungen, um 1961, 190 x 145 mm, 225 x 130 mm, 195 x 140 mm, unsigniert
(360 Euro) Rückgang

Homepage öffnen »

Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
Bautzner Str. 6
01099 Dresden
Tel.: 03 51. 81 19 87 87
Fax.: 03 51. 81 19 87 88
E-Mail: mail@schmidt-auktionen.de
Ausstellung
24.11.2012 –
17.02.2013

Di-So 11-17 Uhr
200 Jahre Grimms Märchen – Besuche den Froschkönig und seine Freunde
Kleine und große Besucher können sich in diesem Winter auf Schloß Voigtsberg ganz und gar verzaubern lassen, wenn altbekannte Figuren wie das "Rumpelstilzchen", "Schneewittchen" oder "Frau Holle" wieder entdeckt werden. Dabei sind zehn Museen an der Ausstellung beteiligt, sogar Zinnfiguren aus Österreich wurden eingebracht. So sind u.a. nie gezeigte Exponate wie ein handgefer-
tigter Märchenkalender, historische Klötzen-
spiele, Margarinefiguren und Illustrationen zu beliebten Märchenmotiven zu bestaunen.
(Auszug Pressetext)
Von Josef Hegenbarth wird eine farbige Pinselzeichnung zu "Rapunzel" (um 1942) gezeigt.

Homepage öffnen »

Museen Schloß Voigtsberg
Schloß Voigtsberg
08606 Oelsnitz/Vogtland
Tel.: 03 74 21. 72 94 84
E-Mail: museum@schloss-voigtsberg.de
Ausstellung
10.11.2012 –
31.01.2013

Di-Fr 10-17 Uhr
Sa, So 14.30-16.30 Uhr
Ideologie und Phantasie – Grimms Märchen in der DDR

Anlässlich des 200. Jubiläums der Erstaus-
gabe der "Kinder- und Hausmärchen, gesammelt durch die Brüder Grimm" stellen das Literaturmuseum "Theodor Storm" Heiligenstadt und das Brüder Grimm-Museum Kassel eine eigens für diese beiden Häuser konzipierte Ausstellung vor, in deren Mittelpunkt die von herausragenden Künstlern der DDR illustrierten Ausgaben Grimmscher Märchen stehen.
(Auszug Pressetext)
In Heiligenstadt werden sechs Federzeich-
nungen von Josef Hegenbarth (1960, Leihgabe des Brüder-Grimm-Museums Kassel) gezeigt: Zu "Sneewittchen", "Der Ranzen, das Hütlein und das Hörnlein", "Die Goldkinder", "Der König vom goldenen Berg", "Der Krautesel" und die "Gänsehirtin am Brunnen".
Neben Josef Hegenbarth sind u.a. auch Otto Schubert, Lea Grundig, Erich Gürtzig, Heinrich Strub, Werner Klemke, Karl Fischer, Harald Metzkes, Werner Schinko, Erika Klein und Regine Grube-Heinecke vertreten.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Die Schau wird ab Februar 2013 im Brüder Grimm-Museum Kassel präsentiert.

Homepage öffnen »

Literaturmuseum „Theodor Storm“
Am Berge
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel.: 0 36 06. 61 37 94
Fax: 0 36 06. 60 99 55
E-Mail: kontakt@stormmuseum.de
Ausstellung
21.10.2012 –
31.01.2013

Di-Fr, So 11-17 Uhr
Sa 13-17 Uhr
Märchenhaft – Eine Ausstellung im Grimm-Jahr 2012
Das Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut präsentiert unter dem Titel "Märchenhaft" anlässlich des Grimm-Jubiläums 2012
eine Ausstellung, die dem Thema sowohl aus historischer wie auch gegenwärtiger Perspektive Rechnung trägt.
Die erste Abteilung der Ausstellung widmet sich vor allem den vielgestaltigen Märchen des 19. Jh. in Form von originalen Hand-
schriften, illustrierten Buchausgaben und eigenhändigen Zeichnungen der Brüder Grimm.
Die zweite Abteilung der Schau überführt das Thema Märchen in das 20. und 21. Jh. Dabei werden Kunstwerke bekannter Illustratoren präsentiert. Von Josef Hegenbarth ist eine Auswahl der 15 farbigen Pinselzeichnungen "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" (um 1943) zu sehen.
Zudem sind es die Besucherinnen und Besucher selbst, die sich in aktiver und kreativer Weise mit dem Thema Märchen beschäftigen können. (Auszug Pressetext)

Homepage öffnen »

Heinrich-Heine-Institut
Bilker Straße 12-14
40213 Düsseldorf
Tel.: 02 11. 89 95 571 / 89 92 902
Fax: 02 11. 89 29 044
E-Mail: heineinstitut@duesseldorf.de

Auktion
30.01.2013

10 Uhr
VAN HAM, 319. Auktion
Dekorative Kunst

Nr. 815:
Hegenbarth, Josef: Gruppe von Sängerinnen, Öl auf Karton, 600 x 410 mmm, signiert
Rückseite: Studie
(1000 Euro) Zuschlag: 3300 Euro

Homepage öffnen »

Van Ham Kunstauktionen
Schönhauser Str. 10-16
50968 Köln
Tel.: 02 21. 92 58 620
Fax: 02 21. 92 58 624
E-Mail: info@van-ham.com

« zurückblättern  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  vorblättern »
Login für
registrierte Nutzer:


Service