Ausstellungen und Auktionen


Ältere Einträge
Verkaufsausstellung
15.10.2012 –
25.11.2012

Wirklichkeit und Phantasie
Gedenkausstellung

Anlässlich seines
50. Todestages zeigt
die Dresdener Galerie Döbele
60 erlesene Kunstwerke
Josef Hegenbarths.

Homepage öffnen »

Galerie Döbele GmbH
Pohlandstraße 19
01309 Dresden
Tel. 03 51. 318 290
Fax: 03 51. 318 298
E-Mail: info@galerie-doebele.de
Ausstellung
26.07.2012 –
11.11.2012

Di-So 10-17 Uhr
Do 10-20 Uhr
Manege frei – Josef Hegenbarth zum 50. Todestag
(Schaufenster 2)

Der 50. Todestag von Josef Hegenbarth ist Anlass, unter dem Titel „Manege frei“ eine Auswahl aus dem Werk des Malers, Zeichners, Grafikers und Illustrators vorzustellen, der mit zahlreichen Arbeiten in der Grafischen Sammlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg vertreten ist.

Es sind die Figuren und Szenen des Alltags, mit denen sich Hegenbarth zeitlebens beschäftigte. Die Straße, das Café, der Zirkus oder der Zoo waren jene Orte, an denen er seine Motive fand. Seit Mitte der 1920er Jahre hegte er eine besondere Faszination für das Geschehen in der Manege: Akrobaten, Clowns, Dompteure und Tiere zeigte er in spannungsvollen wie heiteren Situationen. Den Menschen in all ihren Eigenarten spürte Hegenbarth auf der Straße nach, auf der Suche nach dem Typischen, das er mit schnellen Strichen erfasste. An den Tieren schließlich, die er im Dresdner Zoo beobachtete, reizte ihn vor allem das Wilde und Ungebändigte.
(Auszug Pressetext)

In der Kabinettausstellung werden 18 Zeichnungen und acht Druckgraphiken Hegenbarths präsentiert.

Homepage öffnen »

Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Dr.-Johann-Maier-Str. 5
93049 Regensburg
Tel. 09 41. 29 71 40
Fax 09 41. 29 71 433
E-Mail: info@kog-regensburg.de

Auktion
27.10.2012

13 Uhr
Dr. Lehr: Auktion 37
Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Nr. 235:
Hegenbarth, Josef: Toilettenszene
(II. Fassung)
Kaltnadelradierung, 1920, 495 x 328 mm, signiert
(300 Euro) Zuschlag: 200 Euro

Nr. 236:
Hegenbarth, Josef: Der Kuß
Kaltnadelradierung, 1920er Jahre, 350 x 518 mm, signiert
(300 Euro) Rückgang

Nr. 237:
Hegenbarth, Josef: Raubvogel auf Ast
Pinselzeichnung, 1957, 378 x 252 mm, unsigniert
(400 Euro) Zuschlag: 700 Euro

Homepage öffnen »

Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
Sybelstraße 68
10629 Berlin
Tel.: 0 30. 881 89 79
Fax: 0 30. 881 89 95
E-Mail: info@lehr-kunstauktionen.de
Auktion
27.10.2012

ab 10.30 Uhr
Hauff & Auvermann
Herbst-Auktion 68

Nr. 1935:
Hegenbarth, Josef: Sammlung von 9 illustrierten Werken. Verschiedene Orte und Verlage, 1925-1994. Orig.-Einbände. Die goldene Gans, Das Gilgamesch-Epos, Das Wirtshaus im Spessart, Pietro weint nicht, Die Arche Noah und 4 weitere.
(180 Euro) Zuschlag: 120 Euro

Nr. 2674:
Hegenbarth, Josef: Aus dem Nibelungenlied
Radierung, 1922, 476 x 35o mm, signiert
(180 Euro) Rückgang

Nr. 2675:
Hegenbarth, Josef: Doppelhochzeit (Nibelungenlied)
Radierung, 1922, 347 x 480 mm, signiert
(180 Euro) Rückgang

Nr. 2676:
Hegenbarth, Josef: Der Untergang des Hauses Usher
Federzeichnung, um 1960, 255 x 158 mm, unsigniert
(300 Euro) Rückgang

Nr. 2677:
Hegenbarth, Josef: Zu Poes Erzählungen
Federzeichnung, um 1960, 240 x 164 mm, unsigniert
(300 Euro) Rückgang


Homepage öffnen »

Hauff & Auvermann
Badensche Straße 29
10715 Berlin-Wilmersdorf
Tel. 0 30. 214 580 400
Fax: 0 30. 214 580 499
E-Mail: info@hauff-und-auvermann.de
Auktion
12.05.2012

13 Uhr
Ostdeutsche Kunstauktionen
38. Versteigerung

Nr. 90:
Hegenbarth, Josef: In der Wärmestube
Farbige Pinselzeichnung, um 1946, 310 x 385 mm, signiert
(1900 Euro)

Nr. 91:
Hegenbarth, Josef: Zu Musäus: Legenden vom Rübezahl.
Zweite Legende: Der Stadtrichter von Hirschberg überführt den Schneidergesellen Benedix des vermeintlichen Diebstahls. Rübezahl treibt sein Spiel.
Farbige Pinselzeichnung, 255 x 347 mm, signiert
(2200 Euro)

Nr. 92:
Hegenbarth, Josef: Zu Johann Wolfgang von Goethe: Reineke Fuchs
8. Gesang: Reineke und der verwundete Isegrim
Pinselzeichnung, um 1952, 205 x 297 mm, signiert
(1100 Euro)

Nr. 93:
Hegenbarth, Josef: Zu Charles Dickens: Dombey und Sohn
Mrs. Kleopatra Skewton tut so, als wollte sie dem schmeichelnden Major Bagstock mit dem Fächer den Kopf zertrümmern.
Federzeichnung, 1953/54, 160 x 155 mm, unsigniert
(300 Euro)

Nr. 94:
Hegenbarth, Josef: Musizierende Clowns
Federzeichnung, um 1956, 178 x 204 mm, unsigniert
(700 Euro)

Nr. 95:
Hegenbarth, Josef: Zwei Frauen
Federzeichnung, um 1954, 142 x 170, signiert
(300 Euro)

Nr. 96:
Hegenbarth, Josef: Kinderkarneval
Lithographie, 1950er Jahre, 340 x 260 mm, signiert
(200 Euro)

Nr. 97:
Hegenbarth, Josef: Küssende
Kaltnadelradierung, 1916/19, 335 x 483 mm, signiert
(300 Euro)

*** Auf der Website von "Ostdeutsche Kunstauktionen" gelangen Sie
über "Künstlersuche" unter
"Josef Hegenbarth" am einfachsten
zu den angebotenen Werken ***

Homepage öffnen »

Ostdeutsche Kunstauktionen
Raik Hellwich
Bänschstraße 35
10247 Berlin
Tel.: 0 30. 42 85 20 00
Fax: 0 30. 42 85 20 02
E-Mail: hellwich@ostdeutsche-kunstauktionen.de
Auktion
12.05.2012

14 Uhr
Kunstantiquariat Winterberg, Auktion 84
Nr. 642:
Hegenbarth, Josef: Die sieben Schwaben
Lithographie, um 1953, 305 x 215 mm, signiert
(90 Euro)

*** Auf der Website von "Winterberg" gelangen Sie
über einen Klick auf "Onlinekatalog" und dann unter Eingabe von Hegenbarth im Suchfeld am einfachsten zu dem angebotenen Werk ***

Homepage öffnen »

Winterberg Kunst
Auktionen - Galerie - Edition
Hildastr. 12
69115 Heidelberg
Tel.: 0 62 21. 91 59 90
Fax: 0 62 21. 91 59 929
E-Mail: info@winterberg-kunst.de
Verkaufsausstellung
22.03.2012 –
12.05.2012

Kunstausstellung Kühl,
Umkreis und Schüler des
Künstlers Wilhelm Lachnit

Nr. 6:
Hegenbarth, Josef: Löwendressur
Pinselzeichnung, 1955, 370 x 500 mm, signiert

Nr. 7:
Hegenbarth, Josef: Zwei Badende
Pinselzeichnung, 1956, 460 x 320 mm, signiert

Nr. 8:
Hegenbarth, Josef: Spielende Kinder
Farbige Pinselzeichnung, 310 x 398 mm, signiert

Homepage öffnen »

Kunstausstellung Kühl
Nordstraße 5
01099 Dresden
Tel.: 03 51. 804 55 88
Fax: 03 51. 804 79 91
E-Mail: info@kunstausstellung-kuehl.de
Auktion
19.11.2011

13 Uhr
Ostdeutsche Kunstauktionen
37. Versteigerung

Nr. 94:
Hegenbarth, Josef: Menschengruppe
Leimfarbe, 1948, 307 x 395 mm, signiert
Ebda. farbige Pinselzeichnung Freiheitskämpfer
(3800 Euro)

Nr. 95:
Hegenbarth, Josef: Wildschwein
Pinselzeichnung, um 1940, 185 x 120 mm, signiert
(180 Euro)

Nr. 96:
Hegenbarth, Josef: Das alte und das neue Jahr (Schlittenfahrt)
Pinselzeichnung, um 1947, 134 x 213 mm, signiert
(350 Euro)

Nr. 97:
Hegenbarth, Josef: Zu Miguel de Cervantes: Don Quijote
“Unter diesen Gesprächen kamen sie (Don Quijote und Sancho Pansa in der Sierra Morena) an den Fuß eines hohen Berges, der, wie künstlich behauen, allein zwischen vielen anderen ringsum stand."
Pinselzeichnung, um 1954, 182 x 157 mm, signiert
(500 Euro)

Nr. 98:
Hegenbarth, Josef: Zu Brüder (Jakob und Wilhelm) Grimm: Der Zaunkönig und der Bär
Pinselzeichnung, um 1954, 252 x 195 mm, unsigniert
(600 Euro)

Nr. 99:
Hegenbarth, Josef: Zu William Shakespeare: Sturm II
Federzeichnung, um 1958, 236 x 161 mm, unsigniert
(350 Euro)

Nr. 100:
Hegenbarth, Josef: Katzen
Lithographie, um 1948, 320 x 251 mm, signiert
(180 Euro)

Nr. 101:
Hegenbarth, Josef: Danksagung zum 75. Geburtstag
Lithographie, 1959, 200 x 145 mm, signiert
(100 Euro)

*** Auf der Website von "Ostdeutsche Kunstauktionen" gelangen Sie über "Auktion", dann "Um den aktuellen Katalog anzusehen, klicken Sie bitte hier", und anschließend über "Künstlersuche" unter "Josef Hegenbarth" zu den angebotenen Werken ***

Homepage öffnen »

Ostdeutsche Kunstauktionen
Raik Hellwich
Bänschstraße 35
10247 Berlin
Tel.: 0 30. 42 85 20 00
Fax: 0 30. 42 85 20 02
E-Mail: hellwich@ostdeutsche-kunstauktionen.de
Ausstellung
12.08.2011 –
29.09.2011

Mo-Fr 10-18 Uhr
Unruhig ist unser Herz...–Christl. Motive in der bild. Kunst der DDR–Auftrag und Selbstauftrag
Die Ausstellung macht deutlich, dass in der DDR nicht nur das religiöse Bekenntnis lebendig war, sondern christliche Überlieferung solche Kraft entfaltete, dass Künstler privat wie im Auftrag sich davon in ihren Bildfindungen inspirieren ließen.

Die Ausstellung sucht auch Antworten auf die Frage, welche Legenden und biblischen Gestalten Künstler für geeignet hielten, ihrem Zweifel wie ihrem Hoffen metaphorische Gestalt zu verleihen. Vom bekennenden Christen bis zum überzeugten Marxisten sind in der Ausstellung sechsundachzig Künstlerinnen und Künstler vereint, die über Anschauungsgrenzen hinweg eines gemeinsam haben: das Bekenntnis zur Wirklichkeit und Mitverantwortung und man wird feststellen, die Arbeiten tragen immer Züge der eigenen Zeit. (Auszug Pressetext)

Von Josef Hegenbarth sind Blätter der Passion Christi zu sehen.

Die Ausstellung entstand in einer Zusammenarbeit des Zentrums für Kultur- und Zeitgeschichte mit dem Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf. Kunsthistorische Führungen durch den Kurator Dr. Schumacher: 0 30. 93 02 28 32 oder 42 01 68 33.

Homepage öffnen »

Ausstellungszentrum Pyramide
Riesaer Str. 94
12627 Berlin
Ausstellung
19.03.2011 –
30.04.2011

Öffnungszeiten s. Homepage
"Passion Christi":

Josef Hegenbarth „Passionszyklus“ und Roland Peter Litzenburger „Einzelne Blätter aus der biblischen Geschichte“


In der Dominikanerkirche St. Andreas in Düsseldorf werden Werke zur Passion Christi von Hegenbarth und Litzenburger (1917-1987) gezeigt.

Das Thema Passion Christi hat den Menschen und Künstler Josef Hegenbarth ein ganzes Leben lang bewegt. So hat er neben dem bekannten Kreuzweg in der St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin einen Zyklus von fünf Blättern zur Passion Jesu geschaffen, die in der Ausstellung gezeigt werden.
Litzenburger ist ein Bibelinterpret par excellence. Seine sämtlichen Christusbilder haben weder Gestalt noch Schönheit. Eine fromme Kunst ist besser als eine frömmelnde. Ängstliche Betrachter ertragen schwer das Dämonische, dem sich Litzenburger stellt. Er erkennt, dass das Neue Testament im Alten verborgen ist und erst im Neuen das Alte sich öffnet. (Auszug Flyer)

Homepage öffnen »

Dominikanerkonvent St. Joseph
Andreasstr. 27
40213 Düsseldorf
Tel.: 0 211 / 13 63 40
Fax: 02 11 / 13 63 430
« zurückblättern  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  vorblättern »
Login für
registrierte Nutzer:


Service