Ausstellungen und Auktionen


Ältere Einträge
Auktion
19.11.2011

13 Uhr
Ostdeutsche Kunstauktionen
37. Versteigerung

Nr. 94:
Hegenbarth, Josef: Menschengruppe
Leimfarbe, 1948, 307 x 395 mm, signiert
Ebda. farbige Pinselzeichnung Freiheitskämpfer
(3800 Euro)

Nr. 95:
Hegenbarth, Josef: Wildschwein
Pinselzeichnung, um 1940, 185 x 120 mm, signiert
(180 Euro)

Nr. 96:
Hegenbarth, Josef: Das alte und das neue Jahr (Schlittenfahrt)
Pinselzeichnung, um 1947, 134 x 213 mm, signiert
(350 Euro)

Nr. 97:
Hegenbarth, Josef: Zu Miguel de Cervantes: Don Quijote
“Unter diesen Gesprächen kamen sie (Don Quijote und Sancho Pansa in der Sierra Morena) an den Fuß eines hohen Berges, der, wie künstlich behauen, allein zwischen vielen anderen ringsum stand."
Pinselzeichnung, um 1954, 182 x 157 mm, signiert
(500 Euro)

Nr. 98:
Hegenbarth, Josef: Zu Brüder (Jakob und Wilhelm) Grimm: Der Zaunkönig und der Bär
Pinselzeichnung, um 1954, 252 x 195 mm, unsigniert
(600 Euro)

Nr. 99:
Hegenbarth, Josef: Zu William Shakespeare: Sturm II
Federzeichnung, um 1958, 236 x 161 mm, unsigniert
(350 Euro)

Nr. 100:
Hegenbarth, Josef: Katzen
Lithographie, um 1948, 320 x 251 mm, signiert
(180 Euro)

Nr. 101:
Hegenbarth, Josef: Danksagung zum 75. Geburtstag
Lithographie, 1959, 200 x 145 mm, signiert
(100 Euro)

*** Auf der Website von "Ostdeutsche Kunstauktionen" gelangen Sie über "Auktion", dann "Um den aktuellen Katalog anzusehen, klicken Sie bitte hier", und anschließend über "Künstlersuche" unter "Josef Hegenbarth" zu den angebotenen Werken ***

Homepage öffnen »

Ostdeutsche Kunstauktionen
Raik Hellwich
Bänschstraße 35
10247 Berlin
Tel.: 0 30. 42 85 20 00
Fax: 0 30. 42 85 20 02
E-Mail: hellwich@ostdeutsche-kunstauktionen.de
Ausstellung
12.08.2011 –
29.09.2011

Mo-Fr 10-18 Uhr
Unruhig ist unser Herz...–Christl. Motive in der bild. Kunst der DDR–Auftrag und Selbstauftrag
Die Ausstellung macht deutlich, dass in der DDR nicht nur das religiöse Bekenntnis lebendig war, sondern christliche Überlieferung solche Kraft entfaltete, dass Künstler privat wie im Auftrag sich davon in ihren Bildfindungen inspirieren ließen.

Die Ausstellung sucht auch Antworten auf die Frage, welche Legenden und biblischen Gestalten Künstler für geeignet hielten, ihrem Zweifel wie ihrem Hoffen metaphorische Gestalt zu verleihen. Vom bekennenden Christen bis zum überzeugten Marxisten sind in der Ausstellung sechsundachzig Künstlerinnen und Künstler vereint, die über Anschauungsgrenzen hinweg eines gemeinsam haben: das Bekenntnis zur Wirklichkeit und Mitverantwortung und man wird feststellen, die Arbeiten tragen immer Züge der eigenen Zeit. (Auszug Pressetext)

Von Josef Hegenbarth sind Blätter der Passion Christi zu sehen.

Die Ausstellung entstand in einer Zusammenarbeit des Zentrums für Kultur- und Zeitgeschichte mit dem Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf. Kunsthistorische Führungen durch den Kurator Dr. Schumacher: 0 30. 93 02 28 32 oder 42 01 68 33.

Homepage öffnen »

Ausstellungszentrum Pyramide
Riesaer Str. 94
12627 Berlin
Ausstellung
19.03.2011 –
30.04.2011

Öffnungszeiten s. Homepage
"Passion Christi":

Josef Hegenbarth „Passionszyklus“ und Roland Peter Litzenburger „Einzelne Blätter aus der biblischen Geschichte“


In der Dominikanerkirche St. Andreas in Düsseldorf werden Werke zur Passion Christi von Hegenbarth und Litzenburger (1917-1987) gezeigt.

Das Thema Passion Christi hat den Menschen und Künstler Josef Hegenbarth ein ganzes Leben lang bewegt. So hat er neben dem bekannten Kreuzweg in der St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin einen Zyklus von fünf Blättern zur Passion Jesu geschaffen, die in der Ausstellung gezeigt werden.
Litzenburger ist ein Bibelinterpret par excellence. Seine sämtlichen Christusbilder haben weder Gestalt noch Schönheit. Eine fromme Kunst ist besser als eine frömmelnde. Ängstliche Betrachter ertragen schwer das Dämonische, dem sich Litzenburger stellt. Er erkennt, dass das Neue Testament im Alten verborgen ist und erst im Neuen das Alte sich öffnet. (Auszug Flyer)

Homepage öffnen »

Dominikanerkonvent St. Joseph
Andreasstr. 27
40213 Düsseldorf
Tel.: 0 211 / 13 63 40
Fax: 02 11 / 13 63 430
Auktion
30.10.2010

13 Uhr
Dr. Lehr – 33. Versteigerung
Nr. 155:
Hegenbarth, Josef: Ziegelputzerinnen
Leimfarbe, um 1949, 355 x 430 mm, signiert
Verso Im Krankenhaus (verworfen)
(4000 Euro)

Nr. 156:
Hegenbarth, Josef: Eisverkäuferin
Leimfarbe, um 1950, 356 x 484 mm, signiert
Verso In den Trümmern
(6000 Euro)

Nr. 157:
Hegenbarth, Josef: Auf der Bank Sitzende
Leimfarbe, um 1952, 305 x 395 mm, signiert
Verso Zu Till Eulenspiegel. Ein Volksbuch, 4. Historie
(4000 Euro)

Nr. 158:
Hegenbarth, Josef: Zwei Köpfe
Leimfarbe, um 1953, 329 x 389 mm, signiert
Verso Kopfstudie
(4000 Euro)

Nr. 159:
Hegenbarth, Josef: Pelikan und Wasservögel
Farbige Pinselzeichnung, um 1938, 296 x 216 mm, signiert
(900 Euro)

Nr. 160:
Hegenbarth, Josef: Fünf Widder
Pinselzeichnung, um 1938, 247 x 320 mm, signiert
Verso Pinselzeichnung zum selben Thema
(1000 Euro)

Nr. 161:
Hegenbarth, Josef: Wolf
Leimfarbe, um 1953, 308 x 410 mm, signiert
Verso Ziegen (verworfen)
(4000 Euro)

Nr. 162:
Hegenbarth, Josef: Mit Kind und Kegel (An der Elbe)
Pinselzeichnung, um 1952, 217 x 303 mm, signiert
Verso Rufendes Mädchen
(800 Euro)

Nr. 163:
Hegenbarth, Josef: Kinderfasching
Federzeichnung, um 1955, 152 x 185 mm, signiert
(800 Euro)

Nr. 164:
Hegenbarth, Josef: In der Gemäldegalerie
Federzeichnung, um 1955, 203 x 201 mm, signiert
(800 Euro)

Nr. 165:
Hegenbarth, Josef: Blatt 15 der Folge "Sechse kommen durch die ganze Welt", Variante 2 zu Blatt 13 (Märchen der Brüder Grimm)
Farbige Pinselzeichnung, 1942, 223 x 319 mm, signiert
(600 Euro)



Homepage öffnen »

Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
Sybelstraße 68
10629 Berlin
Tel.: 0 30. 881 89 79
Fax: 0 30. 881 89 95
E-Mail: info@lehr-kunstauktionen.de
Ausstellung
13.06.2010 –
19.09.2010

Di-So 11-18 Uhr
Sachsen am Meer. Strandszenen und Gesellschaftsbilder.
Die Ausstellung vereint rund 100 Werke von 70 Künstlern, natürlich auch von den Großmeistern der "Leipziger Schule".

Der ostdeutschen Kunst ist ab 1945 eine kunsthistorisch beeindruckende Weiterentwicklung und gesellschaftliche Codierung des Strand- und Meerstückes gelungen und viele Künstler haben sich auch nach 1989 in bemerkenswerter Weise mit diesem Sujet beschäftigt.

Strandbilder wurden in der DDR zu einem außergewöhnlichen Bildmuster, das auf gesellschaftliche Verhältnisse verwies. Dabei knüpften die ostdeutschen Maler an den Avantgardeströmungen der klassischen Moderne an, für die der Ostseeraum zum Ausgründungsgebiet für Künstlerkolonien wie zum bildnerischen Allgemeinplatz wurde.

Es war vor allem die Außeralltäglichkeit der Meeres- und Strandmotive, die vielen Malern in der DDR einen geeigneten Symbolraum und eine Kontrast-Chance zu den städtischen Motivlagen und dem Leben in der „Grauzone“ anbot.
(Auszug Presseinformation)

Von Josef Hegenbarth konnte die vorgesehene Pinselzeichnung "Badende" (um 1956, D III / 760, Kunstausstellung Kühl Dresden) leider nicht in der Ausstellung berücksichtigt werden, jedoch ist die Zeichnung im Katalog abgebildet.

Homepage öffnen »

Kunstsammlung Gera
Orangerie
Orangerieplatz 1
07548 Gera
Tel.: 03 65. 83 84 250
Fax: 03 65. 83 84 255
E-Mail: info@kunstsammlung-gera.de
Auktion
18.09.2010

Achtung: Auktionsort ist Stuttgart!
Dr. Lehr – 32. Versteigerung
Sonderauktion Galerie Valentien

Nr. 116:
Hegenbarth, Josef: Mann mit Weinglas am Fenster
Federzeichnung, um 1958, 168 x 215 mm, signiert
(600 Euro) Zuschlag: 400 Euro

Nr. 117:
Hegenbarth, Josef: Im Strandbad
Pinselzeichnung, um 1952, 216 x 306 mm, signiert
Verso Liegendes Mädchen
(600 Euro) Zuschlag: 400 Euro

Nr. 118:
Hegenbarth, Josef: Familienausflug zu Rad
Federzeichnung, um 1947, 162 x 166 mm, signiert
Verso Im Hutladen
(900 Euro) Zuschlag: 600 Euro

Nr. 119:
Hegenbarth, Josef: Paar in der Loge
Leimfarben, um 1951, 280 x 375 mm, signiert
(4000 Euro) Zuschlag: 3600 Euro

Nr. 120:
Hegenbarth, Josef: Beim Putzen
Pinselzeichnung, um 1943, 215 x 320 mm, signiert
Verso Im Café
(900 Euro) Rückgang

Nr. 121:
Hegenbarth, Josef: Pferd mit Kutsche und Wagen
Öl, 1948, 328 x 230 mm, signiert
(4000 Euro) Rückgang

Nr. 122:
Hegenbarth, Josef: Liegender Hund
Öl, 1948, 230 x 330 mm, signiert
(4000 Euro) Zuschlag: 3000 Euro

Homepage öffnen »

Dr. Irene Lehr Kunstauktionen GmbH
Sybelstraße 68
10629 Berlin
Tel.: 0 30. 881 89 79
Fax: 0 30. 881 89 95
E-Mail: info@lehr-kunstauktionen.de
Auktion
28.08.2010

Auktionshaus Mehlis
59. Auktion Kunst und Antiquitäten

Nr. 14516:
Hegenbarth, Josef: Zwei Illustrationsentwürfe
Illustration zu "Reinecke Fuchs", die Tiere halten Gericht über Reinecke, Variante zu Vierter Gesang, S. 52, Federzeichnung, um 1949, 215 x 154 mm, unsigniert
Illustration zu Cervantes "Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quijote von La Mancha", Variante zu Erster Teil, 29. Kapitel, S. 309, Pinselzeichnung, um 1947, 208 x 153 mm, signiert
(300 Euro)

Homepage öffnen »

Auktionshaus Mehlis GmbH
Hammerstraße 30
08523 Plauen
Tel.: 0 37 41. 22 10 05
Fax: 0 37 41. 22 10 51
E-Mail: info@mehlis.eu


Auktion
12.06.2010

10 Uhr
Schmidt Kunstauktionen Auktion 24
Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

Nr. 501:
Hegenbarth, Josef: Kopf eines Rehbocks
Pinselzeichnung, um 1942, 220 x 270 mm, signiert
(360 Euro) Rückgang


Homepage öffnen »

Schmidt Kunstauktionen Dresden OHG
Bautzner Str. 6
01099 Dresden
Tel.: 03 51. 81 19 87 87
Fax.: 03 51. 81 19 87 88
E-Mail: mail@schmidt-auktionen.de
Auktion
05.06.2010

10 und 15 Uhr
Galerie Bassenge Auktion 95 (Frühjahr 2010)
Moderne Kunst Teil I und Teil II

Nr. 7208:
Hegenbarth, Josef: Lustseuche
Kaltnadel, um, 1916-1919, 273 x 394 mm (Blattgröße), signiert
(600 Euro) Zuschlag: 600 Euro

Nr. 8123:
Hegenbarth, Josef: Die Familie
Aquarell und Leimfarbe, um 1916, 307 x 397 mm, signiert
(1500 Euro) Zuschlag: 2200 Euro

Nr. 8124:
Hegenbarth, Josef: Lagernde Ziege mit zwei Tauben
Leimfarben, um 1930, 432 x 456 mm, signiert
Verso: Selbstbildnis
(2000 Euro) Zuschlag: 6500 Euro

Nr. 8125:
Hegenbarth, Josef: Geier mit gespreizten Flügeln
Pinselzeichnung, um 1938, 290 x 366 mm, signiert
(900 Euro) Zuschlag: 750 Euro

Nr. 8126:
Hegenbarth, Josef: Im Atelier
Federzeichnung, um 1950, 176 x 238 mm, signiert
(750 Euro) Zuschlag: 600 Euro

Nr. 8127:
Hegenbarth, Josef: Illustration zu Miguel de Cervantes Saavedra: Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quijote von La Mancha
(Erster Teil. 39. Kapitel, Variante zu Seite 435)
Pinselzeichnung, um 1955, 293 x 235 mm, signiert
(600 Euro) Zuschlag: 650 Euro





Homepage öffnen »

Galerie Gerda Bassenge KG
Erdener Str. 5a
14193 Berlin
Tel.: 0 30. 89 38 02 90
Fax: 0 30. 89 18 025
E-Mail: info@bassenge.com
Auktion
08.05.2010

13 Uhr
Ostdeutsche Kunstauktionen
Nr. 93:
Hegenbarth, Josef: Dachdecker
Federzeichnung, um 1948, 155 x 185 mm, unsigniert
(600 Euro)

Nr. 94:
Hegenbarth, Josef: Haarschneiden
Federzeichnung, um 1952, 140 x 175 mm, signiert
(800 Euro)

Nr. 95:
Hegenbarth, Josef: Tanzpaar
Pinselzeichnung, um 1957, 256 x 172 mm, unsigniert
(600 Euro)


*** Auf der Website von "Ostdeutsche Kunstauktionen" gelangen Sie über "Künstlersuche" unter "Josef Hegenbarth" zu den drei angebotenen Werken ***

Homepage öffnen »

Ostdeutsche Kunstauktionen
Raik Hellwich
Bänschstraße 35
10247 Berlin
Tel.: 0 30. 42 85 20 00
Fax: 0 30. 42 85 20 02
E-Mail: hellwich@ostdeutsche-kunstauktionen.de
« zurückblättern  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  vorblättern »
Login für
registrierte Nutzer:


Service